Gehirnjogging: geistig fit mit Gehirntraining



Mentales Aktivierungstraining

Informationsmodell

Bits & Bytes

Die kleinste mögliche Informationseinheit ist das Bit. 1 Bit ist der Informationsträger für die Zustände 1 oder 0 bzw. ja oder nein, an oder aus. Es spielt keine Rolle wie Sie diese zwei Zustände benennen, sie müssen sich nur gegenseitig ausschließen. Gleichzeitig ja und nein oder an und aus geht bekanntlich nicht.

Fast jede beliebige Information lässt sich über die Basisgröße der Informationsverarbeitung, das Bit, codieren, wobei 8 Bits 1 Byte ergeben. Was glauben Sie, wie Computer arbeiten? Genau so!

Kurzspeicher

Die Wahrnehmung der Gegenwart, das Gefühl der Bewusstheit des Seins läuft über den Kurzspeicher (Arbeitspeicher). Der Kurzspeicher ist nicht etwa ein Ort irgendwo im Gehirn, wo Daten gespeichert werden, sondern ein Synonym für die Fähigkeit, Information unmittelbar bewusst zu erleben und zu verarbeiten. Der Kurzspeicher ist quasi das Fenster zur Gegenwart.

Das Bewusstsein hat mit Informationsaufnahme, Informationsspeicherung und Informationsverarbeitung zu tun. Der Kurzspeicher kann eine bestimmte Menge an Information aufnehmen. Diese Informationsmenge ist von Geburt an festgelegt und kann durch stetiges Üben bis zu einem gewissen Grad, aber nicht beliebig gesteigert werden.

Die Kurzspeicher-Kapazität gibt den maximalen Informationsgehalt in Bits an, der im Kurzspeicher gespeichert werden kann.

Basisgrössen

Die Kurzspeicher-Kapazität wird festgelegt durch die beiden Basisgrössen

  • Verarbeitungsgeschwindigkeit und
  • Merkspanne.

Die Verarbeitungsgeschwindigkeit gibt an, wie schnell man pro Zeiteinheit Informationen aufnehmen kann. Gemessen wird sie in Bits pro Sekunde. Die zweite Basisgröße, die Merkspanne gibt die Zeitspanne an, in der Information unmittelbar behalten werden kann. Die Merkspanne wird in Sekunden gemessen.

Kapazität

Das Produkt aus Verarbeitungsgeschwindigkeit (VG) und Merkspanne ergibt die bereits oben erwähnte Kurzspeicher-Kapazität (KS-Kapazität):

VG x Merkspanne = KS-Kapazität

Die Kurzspeicher-Kapazität wird in Bit gemessen. Ein durchschnittlicher Wert für einen Erwachsenen im mittleren Alter ist 80 Bit. Da die Merkspanne in der Regel zwischen 5 und 6 Sekunden liegt kann man leicht ausrechnen, dass die Verarbeitungsgeschwindigkeit um die 16 Bit pro Sekunde beträgt. Durch gezieltes Training ist eine KS-Kapazität bis ca. 120 Bit möglich. Etwas 5 Prozent der Bevölkerung besitzen eine KS-Kapazität von 120 Bit oder mehr.

MAT trainiert die beiden Grundgrössen Verarbeitungsgeschwindigkeit und Merkspanne und somit die Kurzspeicher-Kapazität.




Lerntipps von A bis Z







Namen besser merken
Namen beeser merken
Wie war doch gleich der Name? Einfache Tricks, wie man sich Namen und Gesichter besser merken kann.


Bestseller-Buchtipp



Erfolg im Studium



Mnemotechniken
Mnemotechniken Mnemotechniken sind eine Art gehirngerechte Gebrauchsanleitung zum Lernen. Diese Techniken helfen Ihnen, Informationen ohne große Anstrengung schnell und dauerhaft im Gedächtnis abzuspeichern.

Interessante Themen

Lerngeschichten
Zeitmanagement
Kaleidoskop
Superlearning








© 2002-2016 brain-fit.com
Home     Impressum     Kontakt