Gehirnjogging: geistig fit mit Gehirntraining



Lerntipps - Lernplatz gestalten

Pixabay © 3dman_eu

Kleine Tricks und einfache Grundsätze helfen dabei das Lernen mit positiven Eindrücken zu verbinden sowie Konzentration und Fokus optimal einzusetzen. Eine der wichtigsten Grundlagen für erfolgreiches Lernen ist Selbstmotivation - feste Ziele und Lernpläne können helfen, die Orientierung zu behalten. Wenn das Gelernte selbst als Motivation nicht genügt, ist es natürlich legitim, mit Belohnungen leichter zum Ziel zu gelangen. Auch gegen den Erfolgskiller Prokrastination (Aufschieberitis) kann etwas getan werden. Das beste Mittel dagegen ist eine Lerngruppe, weil die selbst auferlegte soziale Verpflichtung davon abhält, den Lernvorgang aufzuschieben.

Ablenkung ist in jedem Fall zu vermeiden - Fernsehen, Smartphone oder Türklingel bleiben stumm, um die Konzentration nicht zu gefährden. Lerneinheiten fest in den Tagesablauf zu integrieren ist ebenfalls sehr förderlich. Das Lernen wird nach einigen Wiederholungen zur Gewohnheit und birgt somit weniger Potential für Schwellenangst und die daraus resultierende Vermeidungshaltung. Selbstverständlich ist auch auf ausreichende Erholung zu achten, um aufnahmefähig und konzentriert arbeiten zu können.

Geordnete Verhältnisse am Lernplatz

Auch wenn es verlockend ist: In Erholungszonen sollte nicht gelernt werden. Diese erscheinen zwar vordergründig als geeignet, verhindern aber später die Entspannung, da der Lernort automatisch mit Konzentration und Arbeit verbunden wird. Wenn zu Hause kein günstiger Platz vorhanden ist, kann auf eine Bibliothek oder auf die Lernräumlichkeiten einer Universität ausgewichen werden.
Der Lern- und Arbeitsplatz sollte sich außerdem durch Aufgeräumtheit auszeichnen: Alles was nicht zum Lernen benötigt wird, sollte vorher weggeräumt werden, um Ablenkungen zu vermeiden. Auf ein verträgliches Raumklima zu achten wirkt sich auch vorteilhaft auf den Lernerfolg aus. Der Lernplatz hat bestenfalls die individuelle Wohlfühl-Temperatur, ist Tageslicht-hell beleuchtet und wird regelmäßig mit frischer Luft versorgt.

Ergonomische Arbeitsplätze fördern das Lernen

Egal ob Firmenbüro oder Homeoffice: Arbeitsplätze sollten gesundheitsfördernd gestaltet werden. Qualitativ minderwertige Büromöbel können Rückenschmerzen und Verspannungen verursachen, da langes Sitzen die Nackenmuskeln und andere Teile der Skelettmuskulatur ungünstig belastet. Ist der Arbeitsplatz nicht an ergonomische Erfordernisse angepasst, kann der gesamte Bewegungsapparat negativ beeinflusst werden.
Daher sollten sich Sitzen und Stehen öfter abwechseln - schon eine kurze Bewegungseinheit von ca. 10 Minuten pro Stunde reicht oft aus, um schmerzhafte Verspannungen zu vermeiden, denn leichte Bewegung lockert die Muskulatur und fördert das Wohlbefinden zusätzlich.

Arbeitstische sowie Bürostühle unterliegen in Unternehmen gewissen Standards, welche durch DIN-Normen und die Arbeitsstättenschutzverodrnung definiert sind. Auch im Homeoffice sollte man sich an diese Standards halten und in hochwertige Möbel investieren. Denn ein verspannter Nacken und Rückenschmerzen sind die unangenehmsten Formen der Ablenkung und können den Lernerfolg deutlich bremsen oder sogar ganz verhindern.
Bestenfalls verschafft man sich vor dem Kauf einen Überblick im Internet. Beispielsweise kann man sich bei einem der größten Versandhändler für Büroausstattung informieren. Gaerner sorgt für einen ergonomischen Komfort im Büro oder am Schreibtisch. damit den eigenen Lern- und Arbeitszielen nichts mehr im Weg steht.


Nahrungsergänzungsmittel: Für und Wider

Nahrungsergänzungsmittel fürs Gehirn

Du ernährst dich vorwiegend vegan bzw. vegetarisch oder im Gegenteil eher vorwiegend von Fleischprodukten, dann benötigst du vielleicht Nahrungsergänzungsmittel speziell fürs Gehirn. Das gilt auch, wenn du über längere Zeit an Magen- bzw. Darmproblemen leidest. Dann solltest du aber unbedingt einen Arzt aufsuchen, um eventuell vorliegende Mangelzustände abzuklären. ...mehr


Lerntipps von A bis Z







Namen besser merken
Namen beeser merken
Wie war doch gleich der Name? Einfache Tricks, wie man sich Namen und Gesichter besser merken kann.

Stress und Schlaf
Speed Reading
Der Körper ist ein Spiegebild des seelischen und geistigen Zustandes. Warum Stress dem Gehirn schadet und Schlaf für das Gehirn so wichtig ist.

Lerntipps für Studenten
stress Irgendwann ist es so weit. Das Studium neigt sich dem Ende zu und die entscheidenden Klausuren oder Prüfungen stehen vor der Tür.


Bestseller-Buchtipp



Erfolg im Studium



Mnemotechniken
Mnemotechniken Mnemotechniken sind eine Art gehirngerechte Gebrauchsanleitung zum Lernen. Diese Techniken helfen dir, Informationen ohne große Anstrengung schnell und dauerhaft im Gedächtnis abzuspeichern.

Interessante Themen

Schule & Studium
Lerngeschichten
Zeitmanagement
Kaleidoskop
Superlearning